Sanierungsgebiet Urmersbach

Neben der Dorferneuerung und dem Leerstandsmanagement ist die Ausweisung von Sanierungsgebieten im Sinne des § 142 Baugesetzbuch ein adäquates Instrument
für die Ortsgemeinden, um ihren Ortskern fit zu machen 
und städtebauliche Qualität in den Ort zu bringen. Zudem gibt es für Grundstückseigentümer und somit auch für Ansiedlungs-
willige und potenzielle Investoren neben der Beseitigung städtebaulicher Missstände in Sanierungsgebieten steuerliche Anreize, um in die (ortsbildgerechte) Sanierung der Gebäude
zu investieren. Gleichzeitig ist ein Sanierungsgebiet ein Verkaufsargument bei der Wiedernutzung eines Gebäudes.

 

Weitere Informationen finden Sie unter dem Menue "Sanierungsgebiet"

Parkverbot in der Hauptstraße

In den vergangenen Wintern hat sich das Haltverbot in der Hauptstraße bewährt, daher wurde auch in diesem Winter
für den Zeitraum 15.11.2020 bis 31.03.2021 in der Hauptstraße vom Gemeindehaus bis Ende der Straße an der
„Rennbahn“ auf beiden Straßenseiten ein Haltverbot eingerichtet. Das Haltverbot wird durch den kommunalen
Vollzugsbeamten der Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch überwacht; Verstöße werden entsprechend geahndet.
Falls vom Halteverbot betroffene Anwohner keine andere Parkmöglichkeit haben, können diese ihre Fahrzeuge auch
auf dem ehemaligen Schulhof abstellen.

Wir bitten alle Anwohner um Verständnis.

Kaisersesch, 18.11.2020

Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch

 - als Straßenverkehrsbehörde -

 

 

Unterkategorien

   
© ALLROUNDER